Die einzelnen Gebäude unserer Klinik

Hier stellen wir Ihnen die einzelnen Gebäude vor:

Die Gebäude unserer Klinik tragen geographische Namen, die wir Ihnen kurz erläutern möchten

Die Gebäudenamen

Rugia ist der alte slawische Name für Rügen. Die Insel Rügen ist mit 930,6 km² die größte- und mit Sicherheit auch bald in Ihren Augen - schönste Insel Deutschlands. Sie lädt Sie ein, Ihre Einzigartigkeit und den unvergleichlichen Charme zu erkunden. Rügen, das heißt nicht nur kilometerlange, feinsandige Strände. Rügen, das sind auch traumhafte Alleen und beeindruckende Steilküsten, Gutshäuser, Schlösser, Bäderarchitektur, dichte Wälder und weite Ebenen. Viele Sehenswürdigkeiten bieten eine große Abwechslung.

Mönchgut ist eine rund 30 km² große Halbinsel im Südosten Rügens.  Sie trennt den Greifswalder Bodden von der Ostsee. Auf Mönchgut liegen die Orte Göhren, Baabe, Middelhagen, Gager und Thiessow; die Halbinsel ist Teil des Amts Mönchgut-Granitz. Das Mönchgut gehört zum Biosphärenreservat Südost-Rügen.
Der Name stammt von den ersten überlieferten Siedlern, die Mönche des Klosters Eldena bei Greifswald waren. Sie schotteten die Halbinsel ab 1252 durch den Mönchsgraben vom Rest Rügens ab und errichteten so etwas wie eine Mönchsrepublik. Die Halbinsel besteht aus mehreren Landzungen wie dem Reddevitzer Höft, dem Kleinen und Großen Zicker. Die Bucht zwischen Rügen und dem Reddevitzer Höft heißt Having. Richtung Osten liegt die Insel Greifswalder Oie der Halbinsel vorgelagert.

Hiddensee hat eine Größe von 18,5 km² und man kann die Insel saisonabhängig über eine Fähre von Breege, Wiek oder Schaprode erreichen. Sie ist Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Hiddensee ist eine stressfreie Zone: kein Autoverkehr, keine Abgase, kein Hupen, kein Stau, keine Alltagshektik - auf privaten Autoverkehr wird hier verzichtet . "Haus Seedorn", das Sommerhaus Gerhart Hauptmanns in Kloster  ist seit 1956 für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Grab Gerhart Hauptmanns befindet sich auf dem Inselfriedhof in Kloster.

Ummanz ist mit 19,7 km² die größte Nachbarinsel Rügens und die viertgrößte Insel Mecklenburg-Vorpommerns. Ummanz ist in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft eingegliedert. Erreichen kann man Sie von Mursewiek bei Gingst aus über eine Brücke. Die Gewässer zwischen Hiddensee und Ummanz sind bei Surfern sehr beliebt.

Die Insel Vilm hat eine Größe von 0,9 km². Sie ist ein Naturschutzgebiet und man kann sie nur eingeschränkt mit dem Schiff von Lauterbach aus besuchen. Seit 1990 bildet der Vilm eine der Kernzonen des Biosphärenreservates Südost-Rügen.

Pulitz - Die kleine Insel liegt im Kleinen Jasmunder Bodden. Eigentlich ist Pulitz eine Halbinsel ,denn sie ist mit einer festen Zufahrt in Stedar mit Rügen verbunden. In dem Naturschutzgebiet Pulitz befindet sich ein Rundwanderweg. Um die Störung für die Tierwelt einzuschränken, ist das Betreten vom 15.01. bis 15.07. verboten.